Induktionsschleifen Konfektionierung

für automatische Schranken-und Toranlagen,zur Verkehrszählung und für Ampeln ect.

 

 

 
Induktionsfertigschleife   Schleifendetektor

 

Wir fertigen Ihre Induktionschleifen nach Ihren Maßen in der Regel innerhalb 48 Std.

auch mit dem  passenden Schleifendetektoren.

 

Bestellung direkt in unserem Onlineshop: Induktionsschleifenshop

 

 Funktionsweise einer Induktionsschleife

Eine Induktions- oder Bodenschleife besteht aus einem mehradrigen Kabel welches unter Pflasterbelag oder in Beton oder Bitumenfahrbahnverlegt werden kann.

Wird diese "Schleife" nun von Strom durchflossen, entsteht ein induktives Wechselfeld. Bewegt sich eine Metallmasse (= Fahrzeug) über dieses Wechselfeld, werden dessen Feldlinien verändert, die Induktivität der "Spule" und damit die Frequenz des Schwingkreises verändern sich.

Das angeschlossene Auswertgerät, auch als Schleifendetektor bezeichnet, erkennt diese Veränderung und erzeugt einen Kontakt, welcher die Schranke öffnet oder, als Sicherheitseinrichtung eingesetzt, die Schließung der Schranke verhindert.

Bei der Aktivierung einer Schleife (auch als Bedämpfung bezeichnet) ist übrigens nicht die Größe der Metallmasse entscheidend, sondern die abgedeckte Fläche.

 

Anwendungen mit Induktionsschleifen

 Die wichtigste Funktion einer Bodenschleife ist die Anwendung als Sicherheitseinrichtung. Befährt ein Fahrzeug die Schleife, verhindert die Steuerelektronik die Schließung der Schranke. Eine weitere wichtige Funktion von Bodenschleifen ist der sogenannte "Verlassimpuls".Die Steuerung erkennt dabei, wenn ein Fahrzeug bei offener Schranke die Schleife befährt und wieder verlässt. Sofort nach Freiwerden der Schleife erhält die Schrankensteuerung den Befehl die Schranke zu schließen um die Offenhaltezeit möglichst kurz zu halten.Die dritte Hauptanwendung ist das Öffnen der Schranke durch Annäherung eines Fahrzeuges.